Revier

Auf unserem windsicheren Revier, dem Achensee, wird seit etwa 1580 (Erherzog Ferdinand II von Tirol) Segelsport betrieben.

 

Der Achensee ist mit 6,8 km2 der größte See Nordtirols. Er liegt zwischen Karwendel und Rofangebirge auf einer Höhe von 929 m, ist 9 km lang, 1 km breit und bis zu 133 m tief. Seit 1927 wird der Achensee von der TIWAG als natürlicher Stausee genützt, daher sinkt der Wasserspiegel im Winter rund 6-10 m ab, und unsere Segelsaison beginnt erst Anfang Mai, wenn die Schneeschmelze wieder genügend Wasser in den See bringt.

Auch im Sommer kann der Wasserspiegel von- 60 bis + 60 cm um den 0-Punkt von 928,78 m schwanken.

Der Achensee besitzt ähnlich wie der Gardasee eine ausgeprägte Thermik. Vormittags weht Südwind mit 2-3 Windstärken, nachmittags kommt der Nordwind mit 3-6 Windstärken.

Die Wassertemperatur liegt im Sommer zwischen 15 bis maximal 20 Grad. Segeln ist daher nur selten ohne Trockenanzug zu empfehlen.

Durch die geographische Lage sind Sportveranstaltungen am Achensee jederzeit von der östlich des Sees verlaufenden Uferstraße gut zu beobachten.